Andreas Fröhlich im Audible-Video-Interview

Audible hat Andreas Fröhlich interviewt. Er erzählt eine Menge: Warum sein Wikipedia-Eintrag nicht mehr aktuell ist, wie er die Live-Lesungen der Die drei ??? erlebt, wie die Aufnahmen der Hörspiele grob ablaufen, wie es zur Edition Handverlesen kam und über Filmsynchronisationen. Außerdem schreibt er schon länger an einem Buch.

Er erzählt auch, wie es zu “Worte, nur Worte” kam:

Also dieser Gedanke, dass wir da “Worte, nur Worte” singen, dieser Gedanke, der kam Jens und mir. Ich hab irgendwann mal Jens angerufen und gesagt, “wir stehen da auf der Bühne, ich weiß nicht wie viel Leute da sind, das sind ja teilweise jetzt schon ausverkauft, da kommen 12.000 Leute. Mach doch mal irgendwas, worauf du totale Lust hast, weil ähm, nur da haben wir jetzt die Möglichkeit. Sing doch mal, ich weiß dass du singen willst.” Und Jens meinte “meinst du wirklich?” und ich hab gesagt “Ja!” und dann meinte Jens “Ja, aber nur wenn du auch singst!” Und nun kann ich überhaupt nicht singen, also ich bin der schlechteste Sänger überhaupt. Ich hab gesagt “Du, das mach ich mit Sicherheit nicht, weil ich kann nicht singen.” Und Jens meinte “Okay, dann suchen wir uns einen Song wo der eine singt, das wär dann ich” meinte Jens, “und der andere spricht, da gibt’s doch irgendwas.” Und dann fiel Jens ein: Parole, Parole. Und ich kannte das Lied, und da dachte ich: Na wunderbar, großartig.

Hier das ganze 6minütige Interview:

Andreas Fröhlich im exklusiven Video-Interview from Audible-Hörbücher on Vimeo.

Dieser Beitrag wurde unter Die drei ???, Hörspiele, Interviews, News abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.