John Sinclair: Autorenteam und Serien-Ausbau

Überraschung aus dem Hause Bastei Lübbe zur Serie John Sinclair – hier die Pressemitteilung:

Bastei Lübbe AG und Bestsellerautor Jason Dark stellen die Marke JOHN SINCLAIR neu auf – Umfangreicher Ausbau im nationalen und internationalen Markt geplant

Die Bastei Lübbe AG und Autor Helmut Rellergerd – alias Jason Dark – beabsichtigen JOHN SINCLAIR weiter auszubauen und noch umfangreicher als bisher national und international aufzustellen. Die Zukunft einer der erfolgreichsten Romanheft- und Audio-Serien um den Scotland-Yard-Geisterjäger fürs Übersinnliche ist damit gesichert, und seine Fans können sich auf viele weitere Jahre und neue Abenteuer mit ihrem Helden freuen.

Der in Bergisch Gladbach lebende Helmut Rellergerd, der seit den 70er Jahren als „Jason Dark“ die Reihe JOHN SINCLAIR schreibt, und Bastei Lübbe haben nun die Weichen für die Zukunft gestellt und ihre künftige Zusammenarbeit neu definiert. Gemeinsames Ziel ist ein Ausbau der Serie, der sowohl Merchandising-Artikel aus der JOHN-SINCLAIR-Welt, als auch die Digitalisierung der Serie – neben den bereits als E-Book erscheinenden Romanheften – bedeutet. Angedacht sind weiterhin die Lizenzierung der Marke für Fernseh- und Filmrechte, sowie die Internationalisierung der Serie. Eine solche Erweiterung bedeutet aber auch, dass der 1945 im Sauerland gebürtige Helmut Rellergerd Unterstützung durch andere Autoren erfährt, die ebenfalls JOHN-SINCLAIR-Folgen schreiben werden.

„Selbstverständlich bleibe ich dem Hause Bastei Lübbe als Autor erhalten und werde mir nicht nehmen lassen, auch weiterhin JOHN-SINCLAIR-Romane zu schreiben. Aber es ist schon auch eine Erleichterung zu wissen, dass ich bei dem geplanten Ausbau professionelle Unterstützung von Autorenkollegen erhalte. Ich bin zuversichtlich, dass die Episoden ganz im Sinne der Tradition fortgeführt werden und meine Leser auch weiterhin viel Spaß an der Serie haben. Und meine Fan-Gemeinde darf gewiss ein, dass ich als Jason Dark auch künftig für sie da sein werde, denn ihr Vertrauen und ihre Sympathien, die sie über Jahrzehntein mich gesetzt haben, werde ich ganz gewiss nicht enttäuschen“, sagt Helmut Rellergerd.

Die Bastei Lübbe AG, die alleiniger Rechteinhaber von JOHN SINCLAIR ist, freut sich über die jüngste Entwicklung. Vorstandsvorsitzender Thomas Schierack: „Wir sind erleichtert, dass wir gemeinsam mit Helmut Rellergerd den besten Weg für die Zusammenarbeit gefunden haben. Wir glauben fest an die Marke und erhoffen uns nicht nur die weitere Treue der bisherigen Fans, sondern möchten diese und auch neuen Leserinnen und Lesern demnächst noch mehr JOHN SINCLAIR bieten – aber was wäre dies alles wert, wenn nicht Jason Dark mit an Bord bliebe. Es gibt keine andere deutsche Romanserie, die so lange ausschließlich von einem einzigen Autor geschrieben wurde. Was es bedeutet, dass Helmut Rellergerd über Jahrzehnte Woche für Woche ein neues Manuskript abgeliefert hat, mag man kaum ermessen. Dafür sind wir ihm sehr dankbar und freuen uns auf weitere Jahrzehnte.“

Bastei Lübbe Verleger Stefan Lübbe: „Mit Helmut Rellergerd und seiner Frau Roswitha verbindet meine Familie und mich eine große Freundschaft. Welcher Verleger kann schon auf eine bald vierzigjährige Zusammenarbeit mit einem Autor zurückblicken? Das ist ein ganz besonderer Glücksfall und zeigt sehr deutlich, welchen Stellenwert Tradition, Freundschaft und Vertrauen im besten Falle haben.“

Das ist mal wieder ein Knaller, den Lübbe dort verkündet. Dass man dort angesichts dem Massenerfolg der Die drei ??? nun auch gerne Merchandising verkaufen will, ist kein Wunder. Die Erwähnung von TV-Adaptionen, welche bislang eher ein Flop waren, überrascht. Noch mehr überrascht, dass Helmut Rellergerd das alles mitmacht.

In der Tagesspiegel-Homestory vor gut einem Jahr äußerte sich Helmut Rellergerd nämlich noch ganz anders. Einem Autorenteam, ähnlich wie es bei den Die drei ??? oder TKKG schon lange üblich ist, steht entgegen, dass Rellergerd nicht will, dass sich jemand in “seinen” John Sinclair einmischt:

Der Geisterjäger, obschon gut aussehend und am Ende immer erfolgreich, ist nicht verheiratet. Er hat Affären, eine mit seiner Sekretärin, eine andere mit einer Detektivkollegin. Manchen Lesern gefällt das nicht. Da schreiben die einen, er solle doch bitte endlich seine Sekretärin heiraten, das andere Lager plädiert für die schöne Detektivin. Das geht Rellergerd zu weit. Er will die Deutungshoheit über seine Figur, über sein Lebenswerk behalten.

Diese Deutungshoheit verliert er jedoch, wenn nun mehrere Autoren schreiben. Auch über die TV-Adaptionen äußerte er nur Unmut, und ja, selbst das Verhältnis zum Verlag war vor einem Jahr noch “unterkühlt”:

Er ist zufrieden, wie es ist. Außer die Sache mit dem Verlag. Das Verhältnis ist unterkühlt. Rellergerd beklagt zu wenig Wertschätzung, Bastei Lübbe würde die Figur ausschlachten, wie bei dieser fürchterlichen RTL-Serie aus dem Jahr 2000. Ein Sinclair mit schwarzen Haaren, hamburgischem Einschlag. Wenn Rellergerd darüber spricht, verändert sich die Mimik des netten Grusel-Großvaters in Strickjacke. „So eine Scheiße“, sagt er. Es sei seine Figur, nicht die irgendeines RTL-Fuzzis.

Dass mit Merchandising die Figur ausgeschlachtet wird, kann man derzeit bei den Die drei ??? sehen, die auf der aktuellen Tour sogar Babystrampler anbieten. Und so “Scheiße” die TV-Adaption auch war, hat er nun scheinbar nichts dagegen, dass Bastei Lübbe die Film- und Fernsehrechte erneut verkauft (was auch ein Flop werden kann).

Was man aber nicht abstreiten kann: Helmut Rellergerd ist Ende Januar 69 Jahre geworden, scheinbar will sich Bastei Lübbe absichern, dass es mit John Sinclair auch dann weitergeht, wenn Rellergerd aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv an der Serie mitschreiben kann. Das ist verständlich, doch nach allem was man so von Rellergerd liest, hätte ich da weitaus mehr Widerstand erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, John Sinclair, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.