Radiorollenspiel (1) Enkis vergessene Kinder

Die Enki ist ein Raumschiff, dass ungefähr 15.000 Menschen fasst und auf der Suche nach einem neuen Planeten ist, auf dem diese Menschen wohnen können. Schon seit Generationen ist die Enki unterwegs, niemand weiß ob und wann es das Ziel der Reise erreichen wird. Währenddessen leben Generationen nach Generationen von Menschen auf der Enki ohne jemals etwas anderes, als das innere des Raumschiffs gesehen zu haben. Aber auch wenn wir uns hier in einer fernen Zukunft auf einer Reise durch das All befinden: Manche Dinge ändern sich nie. Gestorben wird ja praktisch immer. Aber warum? Warum musste Fabu sterben? Und wer hat ihn so übel zugerichtet?

Da ist es, das Crowdfunding-finanzierte Radiorollenspiel. Die Geschichte ist gut durchdacht. Das Raumschiff Enki ist in einzelne Viertel eingeteilt, jeder Anrufer ordnet sich einem Viertel zu und erhält somit auch Entscheidungsgewalt. Zum Beispiel kann der Spieler aus dem Medizinerviertel entscheiden, ob ein anderer Mitspieler stirbt oder nicht.

Ein weiter Unterschied zum Hörspiel-Blue-Moon stellt der “Publikumsjoker” dar, die Spieler können nämlich den Chat zur Sendung befragen, wie sie weitermachen sollen. Die Anrufer sind am Anfang noch etwas zögerlich, doch insgesamt ist der Geschichtenverlauf in einem guten Tempo. Besonders lustig war Thomas, der gegen Mitte der Sendung im Vergnügungsviertel mit seinem vergnügten Verhalten selbst den Moderator zum Lachen brachte. ;-)

Als Moderator war niemand geringers als Marcus am Start, der im Hörspiel-Blue-Moon ja schon gestorben ist. Auch das restliche Team hat stimmlich mal wieder überzeugt, neben den Geräuschen hat Sebastian Simmert auch Zwischenmusiken gemacht, die diesmal komplett ausgespielt wurden und mir sehr gefallen haben. Zum Glück war das musikalische Ständchen am Ende, eines der “Dankeschöns”, nicht allzulang.

Fazit

Ein Mitmach-Hörspiel vom Feinsten. Wie man es vom Hörspiel-Blue-Moon-Team gewohnt ist. Und tatsächlich ist das Radiorollenspiel mit Konzept und Zwischenmusik noch eine Steigerung.

Da das Radiorollenspiel diesmal im Web-Hörfunksender detektor.fm veranstaltet wurde, gibt es dieses unbegrenzt lange online. Außerdem stehen zwei Qualitätsstufen zur Verfügung: 128 kb/s (die übliche Stream-Qualität unter anderem auch des Hörspiel-Blue-Moons) und 320 kb/s (CD-Qualität).

MP3-Download (128 kb/s, 110 MB)

MP3-Download (320 kb/s, 275 MB)

Details
Sprecherliste:
– Moderator/Spielleiter: Marcus Richter
– Weibliche Rollen: Magdalena Bienert
– Männliche Rollen: Daniel Hirsch, Mats Leubner
sowie die Anrufer des Radiorollenspiels

Credits:
– Länge: 119:55 Minuten
– Script: Daniel Hirsch
– Musik: Sebastian Simmert
– Produktion: detektor.fm, 2013

Dieser Beitrag wurde unter Radiohörspiele, Radiorollenspiel abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.