ARD Radio Tatort (62) Grüße aus Fukushima

Ein Mitarbeiter mit leitender Position des französischen Atomkraftwerks Cattenom, das bereits mit etlichen Störfällen auf sich aufmerksam machte, wird tot aufgefunden. Haben die Umweltaktivisten und AKW-Gegner mit seinem Tod zu tun?

Michel Paquet hat eine neue Kollegin: Amelie Gentner, frische Kommissarin, die nun in den Kripo-Alltag reinkommen muss. Ihre Vorgängerin hat sich freistellen lassen, weil sie etwas neues machen wollte. Somit ist ein Teil der Geschichte, dass sich beide erst mal kennenlernen müssen, auch wenn beide direkt “ein Gefühl, wie der andere tickt” haben.

Der Fall selbst ist recht gut geworden, er erinnert an Chicken Highway: Es gibt wieder reale Bezüge (EDF, das Atomkraftwerk Cattenom und der schlechte Stresstest), dennoch ist der Radio-Tatort anders. Nicht nur von der Erzählart und der Thematik, sondern auch von der Geschichte her. Den Teil mit der Waffe fand ich allerdings etwas übertrieben.

Die Sprecher überzeugen, stimmlich haben mir André Jung als Paquet, Brigitte Urhausen als Gentner und Marie Jung als Paquets Tochter recht gut gefallen. Auch bei den Effekten ist alles super, man beachte zum Beispiel die Hintergrundgeräusche am Imbiss-Stand.

Fazit

Ein unterhaltsamer Radio-Tatort. Die neue Kommissarin wirkt am Anfang etwas dilettantisch, der Fall hingegen ist trotz einiger Übertreibungen gut gestrickt.

Bis zum 15. April (23 Uhr) kann man den Radio-Tatort noch offiziell runterladen:

MP3-Download (49 MB)

Details
Sprecherliste:
– Michel Paquet: André Jung
– Amelie Gentner: Brigitte Urhausen
– Saskia Eisenbeiss: Claude De Demo
– Bernd Wohlers: Thomas Höhne
– Julien Lazare: Roger Siffer
– Ina Durand: Johana Munzarova
– Charlotte Paquet: Marie Jung

Credits:
– Länge: 53:12 Minuten
– Buch: Erhard Schmied
– Dramaturgie: Anette Kührmeyer
– Komponist: Stefan Scheib
– Musik: Stefan Scheib (Kontrabass, Sounds), Michael Hupperts (Posaune)
– Technische Realisation: Dietmar Rözel, Judith Rübenach
– Regie: Stefan Dutt
– Regieassistenz: Pia Frede
– Produktion: SR, 2013

Dieser Beitrag wurde unter ARD Radio Tatort, Radiohörspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.