Homestory über John Sinclair-Autor Jason Dark

Kurz vor Ostern hat der Tagesspiegel eine Homestory über Helmut Rellergerd, besser bekannt unter dem Pseudonym Jason Dark, veröffentlicht. Darin sind einige spannende Dinge zu erfahren, zum Beispiel dass er für eine Geschichte rund eine Woche braucht und dafür jeden Tag von morgens bis mittags an der Schreibmaschine sitzt.

Ebenfalls interessant: Rellergerd wird nicht an den mittlerweile über 400 Millionen Heft-Verkäufen beteiligt sondern bekommt von Lübbe ein Pauschalgehalt. Über 160.000 Leserbriefe hat er schon bekommen, die er alle abgeheftet und gesammelt hat, in Zeiten von E-Mails werden diese Briefe natürlich immer weniger.

Noch ein paar mehr Dinge gibt es im Tagesspiegel-Artikel.

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, John Sinclair, John Sinclair Classics, News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Homestory über John Sinclair-Autor Jason Dark

  1. Pingback: John Sinclair: Autorenteam und Serien-Ausbau | hoernerd.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.