TKKG (180) Alarm im Raubtierhaus

cover-tkkg-180_640
(Original-Größe)

Story

Aufregung in der Millionenstadt! Ein Unbekannter hat nachts die Käfige der Zootiere geöffnet und nun spazieren Elefanten durch die Stadt und Affen plündern die Markstände. Doch als auch die gefährlichen Geparden aus ihrem Gehege verschwinden, breitet sich Angst und Schrecken aus. Klar, dass TKKG wissen wollen, wer dahintersteckt! Und schon bald haben sie eine heiße Spur, die sie direkt in die Fänge der Geparden treibt…

Kritik

Eine durchwachsene Geschichte. Es gibt einige spannende Stellen, auch das Motiv der Täter wird erst am Ende klar. Dafür zieht sich die Geschichte insbesondere in der ersten Hälfte in die Länge, wenn das x-te Mal Tiere ausgebrochen sind.

Bei dem Namen des Zoodirektors “Bauernfeind” wollte man mal wieder ganz witzig sein. Mit den Tierschützern sind auch die potentiell Verdächtigen dabei. Komissar Glockner wird erwähnt, aber er hat keinen Sprecherpart und somit auch noch keinen neuen Sprecher.

Lustig ist, dass Bauernfeind in seinem Statement zu den entlaufenden Raubtieren “Es besteht keine akute Gefahr für die Bevölkerung” sagt, die typische Beruhigungs-Floskel.

Die Sprecher hingegen sind wiederum gut, Eckart Dux spricht seine Rolle als cholerischer Zoodirektor gekonnt. Peter Weis hat leider wenig Text, dafür überzeugt Mario Grete in seiner Rolle als Dieter Niebert. Auch Gustav Adolf Artz als Bauer Dirk hat mir gefallen. Bei der Zwischenmusik könnte es mehr Abwechslung geben, eines der Stücks ist relativ oft in dem Hörspiel zu hören.

Fazit

Eine stellenweise spannende Geschichte, die am Anfang recht langgezogen ist. Die Zwischenmusik könnte mehr Abwechslung vertragen, dafür überzeugen die Sprecher in ihren Rollen.

Die nächste Folge Nr. 181 “Der vertauschte Koffer” erscheint am 15. Februar und kann bei Amazon vorbestellt werden.

Details
Sprecherliste:
– Erzähler: Wolfgang Kaven
– Tim: Sascha Draeger
– Karl: Niki Nowotny
– Klößchen: Manou Lubowski
– Gaby: Rhea Harder
– Zoodirektor Bauernfeind: Eckart Dux
– Dieter Niebert: Mario Grete
– Tierpfleger Meyer: Frank Meyer-Brockmann
– Bauer Dirk: Gustav Adolf Artz
– Joachim: Nicolai Munoz Möller
– Fremder: Peter Weis
– Pelzlady: Susan Jarling
– Martha: Katja Brügger
– Frau: Konstanze Ullmer
– Jasmin: Kassandra Ullmer
– Kind: Undine Ullmer
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Credits:
– Buchvorlage: Martin Hofstetter
– Buch und Effekte: André Minninger
– Produktion und Regie: Heikedine Körting
– Geräusche: Wanda Osten
– Redaktion: Wanda Osten, Maike Nagel
– Cover Illustration: Comicon S.L. – nach Artwork-Vorlagen von Reiner Stolte
– Rahmendesign: KB&B
– Gestaltung: Atelier Schoedsack
– “TKKG – Profis in spe”: Bonda / Büscher
– Musik: Tonstudio EUROPA

Daten:
– Art: Hörspiel
– EAN: 887254425922
– Länge: 63:21 Minuten (12 Tracks)
– Preis: 6,99 € (1 CD)
– Verlag: EUROPA
– VÖ-Datum: 23.11.2012

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, TKKG abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.