Die drei ??? (157) Im Zeichen der Schlangen


(Original-Größe)

Story

Auf dem Schrottplatz laufen die Vorbereitungen für eine große Auktion auf Hochtouren. Plötzlich erscheint ein bedrohlicher Riese und beauftragt die drei Detektive mit einem geheimnisvollen Fall. Die Spur führt immer tiefer in längst vergangene Zeiten. Noch ahnen Justus, Peter und Bob nicht, dass sie schon bald in einen Strudel gefährlicher Ereignisse geraten werden. Doch mysteriöse Rätsel, nächtliche Beschatter, geisterhafter Rauch und ein bewaffnetes Phantom machen den drei ??? schnell klar, dass ihr ganzes Können gefordert ist, um nicht auf der Strecke zu bleiben. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint…

Kritik

Nachdem Hendrik Buchna schon an Specials für Die drei ??? beteiligt war und zuvor schon für DiE DR3i schrieb, ist dies nun seine erste reguläre Die drei ???-Geschichte. Am Anfang erhalten die drei Detektive gleich zwei Aufträge, einer dreht sich um Skinny, der andere um Wild Bill. Auch Gemälde spielen in der Folge eine Rolle, wieder einmal ohne Victor Hugenay.

Während im namenlosen Gegner thematisiert wurde, dass Skinny schlecht Freunde findet, wird hier thematisiert, dass er angeblich schlecht Partnerinnen findet. Einige witzige Sachen gibt es, zum Beispiel lässt sich Bob von Sheila den Kopf verdrehen und Skinny sagt, dass er seine Taschenlampen nicht mehr mit S.N. markiert – letzteres ist eine Anspielung auf das Gespensterschloss. Der erwähnte Palisades Park ist besonders aus Panik im Park bekannt.

Auch eine neue Person tritt ins Die drei ???-Universum: Edward Hunnicutt ist der kurzsichtige Nachbar am Schrottplatz der Familie Jonas. Er wird durch Heinz Lieven gut verkörpert, ich möchte zukünftig öfters von ihm hören. Ebenfalls mehr könnte es von Kari Erlhoff geben, sie hat in einer kleinen Nebenrolle gerade mal sechs Sätze. Dennoch ist es etwas besonderes, denn meines Wissens ist es (abgesehen von André Minninger) das erste Mal, dass jemand aus dem Autoren-Team auch eine Rolle in der Hörspiel-Serie übernimmt.

Melanie Pukaß als Sheila und Tilo Schmitz als Riese sind bekannte Sprecher und überzeugen in ihren Rollen. Ebenfalls ein Genuss ist Michael von Rospatt als Zauberer. Musikalisch wird überwiegend auf neue Musik gesetzt, bei Skinny hört man aber auch den EUROPA-Musik-Klassiker “In The Middle Of The Night”.

Fazit

Die Folge gefällt mir, insbesondere die Wendungen am Ende und die Rätseljagd von Peter sind super. Diese Folge hört man auch gerne mehrmals.

Fans können die nächste Folge schon vorbestellen und wer sich mehr mit Wild Bill beschäftigen will, dem empfehle ich das hier vorgestellte Hörbuch Deadwood über die letzten ungeschminkten Tage des Revolverhelden.

Details
Sprecherliste:
– Erzähler: Thomas Fritsch
– Justus Jonas: Oliver Rohrbeck
– Peter Shaw: Jens Wawrczeck
– Bob Andrews: Andreas Fröhlich
– Onkel Titus: Hans Meinhardt [Andreas Beurmann]
– Riese: Tilo Schmitz
– Hunnicutt: Heinz Lieven
– Sheila: Melanie Pukaß
– Skinny Norris: Andreas von der Meden
– Inspektor Cotta: Holger Mahlich
– Felicity: Kari Erlhoff
– Chester: Mike Olsowski
– Godween: André Minninger
– Gizmo: Michael von Rospatt

Credits:
– Buchvorlage: Hendrik Buchna
– Buch und Effekte: André Minninger
– Cover: Silvia Christoph
– Design: Atelier Schoedsack
– Musik: Christian Hagitte & Simon Bertling (STIL), Jens-Peter Morgenstern, Constantin Stahlberg, Betty George
– Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
– Regie und Produktion: Heikedine Körting

Daten:
– Art: Hörspiel
– EAN: 886979232723
– Länge: 74:21 Minuten (12 Tracks)
– Preis: 6,99 € (1 CD)
– Verlag: EUROPA
– VÖ-Datum: 28.09.2012

Dieser Beitrag wurde unter Die drei ???, Hörspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Die drei ??? (157) Im Zeichen der Schlangen

  1. Pingback: Interview: Kari Erlhoff und Hendrik Buchna im Hörspiegel | hoernerd.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.