Türkisch für Anfänger – Hörspiel zum Kinofilm

Story

Lena Schneider (Josefine Preuß) hat es nicht leicht. Vom Leben frustriert und einer antiautoritären Erziehung “traumatisiert” wird sie von ihrer Mutter Doris (Anna Stieblich), Psychotherapeutin und Berufsjugendliche, zu einem Urlaubstripp nach Südostasien verdonnert. Bereits im Flugzeug werden Lenas schlimmste Befürchtungen wahr, als sie neben dem wandelnden Testosteronpaket Cem Öztürk (Elyas M’Barek) sitzen muss. Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo. Die Katastrophe ist perfekt, als die Boeing notwassern muss und Lena sich plötzlich mit Cem, seiner streng religiösen Schwester Yagmur (Pegah Ferydoni) und dem stotternden Griechen Costa (Arnel Taci) auf einer einsamen Insel wiederfindet. Während die Jugendlichen den Schlagabtausch im unberührten Paradies eröffnen, trifft Doris in einer Hotelanlage auf den konventionell-bürgerlichen Vater Metin Öztürk (Adnan Maral), ebenfalls auf der Suche nach seinen Kindern.

Kritik

Die Geschichte des Kinofilms ist eine typische Romantik-Geschichte: Er ist der Macho, sie die Zicke, beide können sich nicht ausstehen bis sie sich verlieben und natürlich gibt es ein Happy-End. Schade, denn so wirkt die Geschichte trotz einiger Lacher über die derben Sprüche nicht gerade innovativ.

Auf einen Erzähler wurde verzichtet, die Erzähl-Parts werden von Josefine Preuß oder Anna Stieblich übernommen. Das Hörspiel ist mit ca. 107 Minuten sogar etwas länger als der Film selbst (ca. 105 Minuten), vermutlich wegen der zusätzlichen Musik im Hörspiel.

Denn auf Musik wurde großen Wert gelegt: Als Zwischenmusik werden aktuelle und ältere Pop-Hits angespielt, es gibt eine (schlechte) Karaoke-Einlage und nach dem Ende gibt es einen eigenen Rap-Song von “Cem”. Die zwei CDs sind in einem Jewelcase, im Booklet finden sich Darsteller-Vorstellungen und Zitate aus dem Film.

Fazit

Eine gute Hörspielumsetzung, aber mit der Musik könnte man sich etwas zurückhalten. Die Story ist leider eine typische Romantik-Geschichte und nichts besonderes.

Details
Sprecherliste:
– Lena Schneider: Josefine Preuß
– Cem Öztürk: Elyas M’Barek
– Doris Schneider: Anna Stieblich
– Metin Öztürk: Adnan Maral
– Yagmur Öztürk: Pegah Ferydoni
– Costa: Arnel Taci
– Uschi: Katja Riemann
– Diana Schneider: Katharina Kaali
– Frieder: Frederick Lau
– Tongo: Günther Kaufmann
und andere

Credits:
– Autor: Bora Dagtekin
– Bearbeitung und Regie: Dana Geissler
– Projektkoordination: Kerstin Kaiser
– Produktion: Marc Sieper
– Schnitt, Sounddesign und Mastering: Roland Platz, München

Daten:
– Art: Bearbeitete Fassung
– ISBN: 9783785746813
– Länge: ca. 107 Minuten (43 Tracks)
– Preis: 10,99 € (2 CDs)
– Verlag: Lübbe Audio
– VÖ-Datum: 07.04.2012

Dieser Beitrag wurde unter Filmhörspiele, Hörspiele abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.