TKKG (177) Die Spur der Wölfin

Story

Auch wenn sie zunächst ihren Augen kaum trauen, so sind sich TKKG dann doch sicher: Sie haben im Wald einen Wolf gesehen. Wo kommt er her, wird er im Stadtwald bleiben – und ist er für den Menschen gefährlich? Niemand, der sich mit Wölfen auskennt, will den vier Freunden glauben: Wölfe, die bei uns ein Jahrhundert lang ausgestorben waren, wagen sich zwar allmählich wieder in unsere Wälder zurück – ein Wolf im Stadtwald der Millionenstadt aber scheint einfach unmöglich! Tim, Karl, Gaby und Klößchen lassen nicht locker. Sie wollen die Existenz des Wolfes beweisen und dem Tier das Leben retten. Denn der Wolf hat Feinde, die mit ihren miesen Machenschaften gegen TKKG arbeiten. Die Vier lassen sich aber nicht davon abhalten, einen spannenden Fall aufzudecken, zu dem die Spur der Wölfin führt…

Kritik

Das Hörspiel erinnert an vielen Stellen an Die drei ???: Es wird Wissen über Wölfe im Hörspiel erzählt, im Innenteil des Booklets finden sich weitere Informationen. Die Auflösungsart und die Abschlusslacher erinnern ebenfalls an die Konkurrenz. Dafür fehlt es an Spannung, zudem ist der Fall auch etwas abwegig.

Die Sprecher sind durchweg gut, auch hier findet man mit Utz Richter und Achim Schülke Sprecher, die im Die drei ???-Universum nicht unbekannt sind. Die Effekte sind gewohnt gut.

Diese Folge ist auch ein Abschied: Edgar Bessen ist hier – wie schon berichtet – zum letzten Mal zu hören, bevor er im Februar 2012 verstarb. Er kommt hier in drei Szenen vor und spricht seine Rolle gewohnt gut. Das schon 2010 produzierte TKKG-Special “Hai-Alarm im Aquapark”, damals exklusiv bei Tchibo erhältlich, wird am 8. Juni als reguläre Folge 178 erscheinen. Dort ist Edgar Bessen endgültig zum letzten Mal bei TKKG zu hören.

Fazit

Die Folge ist anfangs gut, wird dann jedoch eher durchschnittlich. Da helfen auch die Parallelen zu den Konkurrenten aus Rocky Beach nicht.

Details
Sprecherliste:
– Erzähler: Wolfgang Kaven
– Tim: Sascha Draeger
– Karl: Niki Nowotny
– Klößchen: Manou Lubowski
– Gaby: Rhea Harder
– Kommissar Glockner: Edgar Bessen
– Ettel: André Minninger
– Hank Zacher: Tim Kreuer
– Elly Eichbaum: Christine Pappert
– Oswald Öchsner: Urs Affolter
– Edgar Flint: Erik Schäffler
– Schafzüchter Weidner: Kai-Hendrik Möller
– Kai Lederer: Utz Richter
– Harry Zacher: Tobias Schmidt
– Reporter: Leonhard Mahlich
– Vater Zacher: Achim Schülke
– TV-Kommentator: Cornelius Henne
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Credits:
– Buch: Veronika Hampl
– Effekte: André Minninger
– Produktion und Regie: Heikedine Körting
– Geräusche: Wanda Osten
– Redaktion: Wanda Osten, Maike Nagel
– Cover Illustration: Comicon S.L. – nach Artwork-Vorlagen von Reiner Stolte
– Rahmendesign: KB&B
– Gestaltung: Atelier Schoedsack
– “TKKG – Profis in spe”: Bonda / Büscher
– Musik: Tonstudio EUROPA

Daten:
– Art: Hörspiel
– EAN: 886919239522
– Länge: 63:54 Minuten (10 Tracks)
– Preis: 6,99 € (1 CD)
– Verlag: EUROPA
– VÖ-Datum: 13.04.2012

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, TKKG abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu TKKG (177) Die Spur der Wölfin

  1. Pingback: Hörspiel-Starts 13.04.2012 | hoernerd.de

  2. Pingback: Die drei ??? (154) Botschaft aus der Unterwelt | hoernerd.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.