John Sinclair Classics (7) Die Töchter der Hölle

Story

Zwei Journalisten betreten eine Gruft, um eine Exklusivstory zu schreiben. Sie ahnen nicht, dass sie dort schon erwartet werden. Und was hat das Herrenhaus damit zu tun? Ein Fall für John Sinclair, der nur noch die letzte Silberkugel in seiner Beretta hat.

Kritik

Die Geschichte ist soweit in Ordnung, diesmal geht es um Kanabalismus und Totenerweckung. Bill Conolly kann in dem Fall nicht an der Seite von John Sinclair sein, weil er mit Sheila Hopkins (aus “Sakuro, der Dämon”) zusammen ist.

Bei seinem Einsatz bekommt John Sinclair erneut den Hinweis, dass es mit dem Kreuz des Propheten Hesekiel etwas auf sich haben muss. Er erinnert sich, dass er das Kreuz mal geschenkt bekommen hat und es in einer Kiste auf dem Dachboden seiner Eltern liegen muss.

Die Sprecher leisten gute Arbeit, besonders herausragend fand ich aber niemanden. Die Effekte und Musik sind ebenfalls wie üblich passend.

Fazit

Kanabalismus und Totenerweckung – harter Tobak, aber eine gute Sinclair-Folge.

Details
Sprecherliste:
– Erzähler: Wolfgang Pampel
– John Sinclair: Frank Glaubrecht
– Sir James Powell: Karlheinz Tafel
– Bill Conolly: Detlef Bierstedt
– Jim Cody: Hans-Georg Panczak
– Lady Vivian Cheldman: Liane Rudolph
– Lord Gerald Cheldman: Thomas Nero Wolff
– Daniel: Jan Spitzer
– Gräfin Barthony: Sandra Schwittau
– Carter Bloomfield: Jörg Döring
– Laura Patton: Marion von Stengel
– Gilda Moore: Berenice Weichert
sowie: Philipp Schepmann, Marie Bierstedt, Fred Bogner, Dietmar Wunder

Credits:
– Buchvorlage: Jason Dark
– Buch und Regie: Oliver Döring
– Produktion: Alex Stelkens, Marc Sieper
– Realisation: Ila Schnier von Wittich
– Tontechnik und Schnitt: ear2brain productions

Daten:
– Art: Hörspiel
– ISBN: 9783785742921
– Länge: 59:23 Minuten (11 Tracks)
– Preis: 7,99 € (1 CD)
– Verlag: WortArt/Lübbe Audio
– VÖ-Datum: 24.06.2011

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, John Sinclair Classics abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.