Krimiklassiker (3) Die blaue Hand

Story

Bei den Groats taucht eine blaue Hand auf: Erst auf einem Zettel, den die neue Sekretärin Eunice Weldon erhält, dann auf den Türen in dem Haus. Jane Groat ahnt, was es bedeutet. Die Familie steht kurz vor einem Millionenerbe – doch eine düstere Vergangeheit holt die Groats ein.

Kritik

Wieder eine Geschichte von Edgar Wallace in der Krimiklassiker-Reihe. Und noch dazu eine schöne, bei der man anfangs auch rumrätselt, was das eigentlich alles soll, was die Groats da veranstalten. Hinzu kommt noch eine tolle Romanze zwischen Jim Steele und Eunice Weldon, die stellenweise lustig ist.

Neben der guten Story fallen auch die guten Sprecher auf: David Nathan als Jim Steele, Gisela Fritsch als Mrs. Fane und Detlef Bierstedt in einer kleinen Nebenrolle sind nur einige große Namen. Doch auch Heide Jablonka als Eunice Weldon und Charles Rettinghaus als Butler Jackson machen gute Arbeit.

Wie schon in der ersten Krimiklassiker-Folge ist die Zwischenmusik wieder ähnlich wie bei den Edgar Wallace Verfilmungen, was ich sehr passend finde.

Fazit

Diese Krimifolge sollte man sich nicht entgehen lassen. Die gute Story wirkt mit guten Sprecher einfach zu grandios.

Details
Sprecherliste:
– Jan Groat: Dagmar von Kurmin
– Digby Groat: Torsten Michaelis
– Septimus Salter: Heinz Ostermann
– Jim Stelle: David Nathan
– Eunice Weldon: Heide Jablonka
– Mrs. Fane: Gisela Fritsch
– Madge Benson: Evelyn Maron
– Jackson: Charles Rettinghaus
– Mary Weatherwale: Regina Lemnitz
– Tom: Detlef Bierstedt
– Postbote: Lothar Disjurgis
– Portier: Joachim Tennstedt

Credits:
– Buchvorlage: Edgar Wallace
– Buch: Marc Gruppe
– Produktion und Regie: Stephan Bosenius, Marc Gruppe
– Layout und Gestaltung: Alice Kaiser

Daten:
– Art: Hörspiel
– ISBN: 9783785732373
– Länge: 74:47 Minuten (10 Tracks)
– Preis: 7,99 € (1 CD)
– Verlag: TITANIA Medien/Lübbe Audio
– VÖ-Datum: 05.09.2006

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, Krimiklassiker abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.