Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Story

Kati ist glücklich mit Felix verheiratet. Doch dann trifft sie Mathias, in den sie sich verliebt. Die beiden treffen sich auf einer U-Bahn-Station, als Kati von einem Obdachlosen vor den einfahrenden Zug mitgerissen wird. Als sie aufwacht, ist sie im Krankenhaus – genau fünf Jahre vorher, einen Tag bevor sie Felix kennenlernt. Für Kati ist klar: Sie will ihre Vergangenheit ändern und sich für den richtigen Mann entscheiden.

Kritik

Die Geschichte wird aus der Sicht von Kati erzählt und ist die typische Midlife Crisis, mit dem Unterschied, dass Kati die letzten fünf Jahre neu gestalten kann und will. Eine durchaus witzige Geschichte, bei der sie am Ende eine Entscheidung treffen muss.

Irina von Bentheim liest die Geschichte gut und gekonnt, auch die Charaktere werden unterschiedlich betont.

Wie man es bei Lübbe-Hörbüchern kennt, gibt es auch hier wieder am Anfang und am Ende der CDs Musik. Schlecht umgesetzt ist jedoch die Zwischenmusik innerhalb der CDs, da hier die Musik eingespielt wird während die Sprecherin ihren Text weiter vorliest und somit die Musik viel zu laut erscheint.

Fazit

Ein gutes Hörbuch, bei dem man vielleicht auch selbst ins Grübeln kommt. Die Vorstellung, die letzten fünf Jahre neu zu gestalten, ist richtig toll und bietet viele witzige Situationen.

Details
Credits:
– Buch: Kerstin Gier
– Sprecherin: Irina von Bentheim
– Musik: Andy Matern
– Produktion: Marc Sieper
– Regie: Verena Roelvink

Daten:
– ISBN: 9783785745441
– Länge: ca. 290 Minuten (53 Tracks)
– Preis: 14,99 € (4 CDs)
– Verlag: Lübbe Audio
– VÖ-Datum: 02.12.2011

Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.