Hörspiel-Blue-Moon (24) Die letzte Fahrt der Ushi Mira

Am Donnerstag war der 24. Hörspiel-Blue-Moon, den man nun auch als Podcast nachhören kann. Der Plot des Science-Fiction-Hörspiels:

Der Asteroid ASX3654X rast auf den Jupitermond Kallisto zu. Ein kleines Problem für die Firma Kellion Inc., die auf Kallisto nicht nur ein paar Mitarbeiter, sondern auch eine riesige, wertvolle Industrieanlage installiert hat. Um das schlimmste zu verhindern, soll ASX3654X mit einem ausrangierten Raumkreuzfahrtschiff, dass zur Bombe umgebaut wurde, gesprengt werden. Doch dabei gibt es ein paar Probleme, die erst beginnen, als ein Mitglied der Besatzung abhanden kommt.

Marcus Richter führt wie gewohnt gut durch die Geschichte. Im Gegensatz zum vorigen 23. Hörspiel-Blue-Moon ist der 24. Hörspiel-Blue-Moon um einiges besser, was vermutlich daran liegt, dass das Anrufer-Team mehrmals gewechselt wird und somit die Anrufer um einiges frischer wirken.

Die Geschichte ist spannend und bietet einige lustige Szenen. Besonders toll fand ich Robby, den hätte ich auch gerne zu Hause. ;-) Musikalisch gefällt mir der Hörspiel-Blue-Moon auch sehr gut. Im Podcast ist zwar die Zwischenmusik aus rechtlichen Gründen entfernt, jedoch sind vorallem die im Podcast enthaltenen Sounds von Sebastian Simmert sehr gelungen.

Also: Runterladen und anhören. Aber schnell, der Podcast muss bald wieder depubliziert werden. Als Gimmick gibt es übrigens auch das Drehbuch als PDF, welches nicht depubliziert werden muss.

Details
Sprecher:
Marcus Richter (Spielleitung und Erzähler)
Magdalena Bienert (Aria, Carla Jackal, Meuterer)
Mats Leubner (Kapitän, Meuterer Alex)
Daniel Hirsch (Robby, Herr Schmidt, Meuterer)
sowie die Anrufer des Hörspiel-Bluemoons

Credits:
– Produktion: Fritz, 2011
– Skript: Marcus Richter, Daniel Hirsch
– Komposition, SFX und Soundlayout: Sebastian Simmert

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiel-Blue-Moon, Kostenloses, News, Radiohörspiele abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.