Die Rebellion der Maddie Freeman

Story

Wir befinden uns im Jahre 2060: Nach einem Terroranschlag, bei dem mehrere Schulen in den USA gesprengt und hunderte Kinder getötet und verletzt wurden, hat Madelines Vater die “Digital School” erfunden. Seitdem ist die Gesellschaft fast nur noch digital, der Printdruck wurde verboten, seitdem es nur noch einige wenige Bäume auf der Welt gibt. Stifte gibt es nur noch im Spezialversand, alles geschieht nur noch digital am Bildschirm.

Mitten in dieser Welt lernt die rebellische 17jährige Madeline, genannt Maddie, den 20jährigen Justin kennen. Sie verliebt sich in ihn, doch die Sache hat einen Haken: Justin und seine Freunde kämpfen gegen die Digital School. Maddie muss sich zwischen ihrer Familie und den Widerstandskämpfern entscheiden.

Kritik

Die Geschichte ist wirklich interessant. Schon jetzt findet bei uns viel digital und online statt, daher ist der Gedanke, dass wir bald alles nur noch virtuell machen, geradezu ein wunderbares Gedankenspiel.

Im Laufe der Geschichte merkt man aber auch, welche Nachteile das alles mit sich zieht. Maddie hat keine Phantasie mehr, ohne Laptop und Handy ist sie aufgeschmissen. Erst als Justin sie immer mehr in das offline-Leben holt, ändert sich das. Doch auch Justin hat ein Problem, denn er lässt keine Gefühle zu und das ausgerechnet wo Maddie in ihn verliebt ist.

Daher, und weil die Geschichte hauptsächlich für Jugendliche ist, gibt es auch einige romantische Stellen, aber auch actionreiche Stellen. Manchmal wird es auch bizarr, zum Beispiel dass Maddies Vater sie von einem Privatdetektiv verfolgen lässt. Weshalb, das müsst ihr aber selbst anhören. ;)

Zu dem Buch gibt es auch einen kleiner Trailer, der einige Fakten und eine Kurzzusammenfassung der Geschichte im Facebook-Style zeigt:

In den Kommentaren schreibt Lübbe, dass es ein weiteres Buch (und somit sicherlich auch ein weiteres Hörbuch) geben wird, allerdings ist noch nicht klar, wann die Sachen erscheinen werden. Darauf bin ich schon ganz gespannt, denn am Ende bleiben einige Fragen offen: Wird Maddie weiter mehr offline machen? Wie geht es mit ihrer Beziehung mit Justin weiter? Und wird die Digital School wirklich wieder abgeschafft? Wird sich die Gesellschaft noch ändern?

Marie Bierstedt liest das Hörbuch gekonnt, aber gut. Dadurch, dass die Geschichte aus der Sicht von Maddie erzählt wird, passt die recht jung klingende Stimme von Marie Bierstedt perfekt zu der Protagonistin. Jede CD hat zwischen 13 und 15 Tracks, am Anfang und am Ende der jeweiligen CD gibt es kurz Musik.

Fazit

Eine absolute Hörbuch-Empfehlung, besonders für Jugendliche und diejenigen, die sehr viel digital machen.

Daten
Credits:
– Buch: Katie Kacvinsky
– Sprecherin: Marie Bierstedt

Daten:
– ISBN: 9783785745564
– Länge: ca. 277 Minuten (56 Tracks)
– Preis: 16,99 € (4 CDs)
– Verlag: Lübbe Audio
– VÖ-Datum: 22.07.2011

Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.