Oliver Rohrbeck bei “Guten Morgen Deutschland”

Am gestrigen 5. September war Oliver Rohrbeck von den Die drei ??? zu Gast in der RTL-Frühstückssendung “Guten Morgen Deutschland“. Dort hat er natürlich für die PhonoPhobia-Tour und die DVD-/TV-Aufzeichnung von RTL in Köln geworben. Einen Mitschnitt gibt es hier.

ddf-rtl-guten-morgen-deutschland-2013

Eine schöne Idee ist, Oliver zuerst als Off-Sprecher auftauchen zu lassen. Dass er ausgerechnet die Boulevard-Neuigkeiten “V.I.P.-News” spricht kann man vielleicht noch verzeihen, aber dass in der Meldung über die Die drei ???-Tour Jens und Andreas unerwähnt bleiben, ist mehr als nur schade. Das ist wahrscheinlich eher RTL geschuldet, dennoch besteht die Tour nicht aus Oliver alleine.

Beim folgenden Studio-Interview verrät Oliver, dass er immer Sprechübungen aus Der kleine Hey macht. Zur Tour sagt er wie schon bei DAS! im NDR, dass es schade wäre, wenn man das Thema durch jährliche Auftritte “verbrennen” würde. Er beschreibt, dass es eine “andere Aufregung” bei den Hörspiel-Tourneen ist, da keine Texte auswendig gelernt werden müssen, aber trotzdem eine Aufregung vorhanden ist – “da gibts Adrenalin pur”.

Dann ging es um die Synchronarbeit von Oliver, in Ich – einfach unverbesserlich 2 und als Stamm-Synchronstimme von Ben Stiller. Er erzählt, dass man in Animationsfilmen ein bisschen mehr Freiheiten bei der Interpretation der Synchronisationstexte hat als bei Realfilmen. Bei Hörspielen hat er die meiste Freiheit, dort gibt er den Figuren die er spricht seine eigene Interpretation.

Ob es komisch sei, dass die Leute Oliver nur an der Stimme erkennen und nicht am Aussahen, fragt die Moderatorin – und Oliver, der ja bekanntlich eine Glatze hat, antwortet:

Hörspiel hat ja die Faszination wie ein Buch. Man liest das und jeder kann sich die Hauptfigur vorstellen, wie er möchte: Mit blonden, roten, braunen oder eben vielleicht auch gar keinen Haaren…

Damit war das Studiointerview nach knapp sechs Minuten auch schon beendet. Zum Ende der Sendung war Oliver nochmal kurz zusammen mit René Marik da und synchronisierte ein paar Sekunden lang eine Szene mit dem Maulwurf Maulwurfn live. Hierfür hätte sich RTL deutlich mehr Zeit nehmen müssen.

Wie bei den meisten Interviews: Hat man es nicht gesehen, hat man nichts verpasst.

(Bild: Screenshot/RTL, gekürzter Mitschnitt)

Dieser Beitrag wurde unter Die drei ???, Hörspiele, Interviews, News abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.